„SolidariSea“ – Für Solidarität und Kunst ohne Grenzen, denn der Fisch stinkt vom Kopf her. | Im Watergate mit Dixon, Mr. Raoul K uvm. 25.06.2015

Das Watergate setzt sich immer wieder für Menschen in Not ein, diesmal kooperiert es mit dem Zentrum für Politische Schönheit und Sea-Watch, die sich besonders für Flüchtlinge einsetzen die über den Seeweg nach Europa kommen.
Die Tragödien die uns hier über die Medien erreichen sind nur ein sehr kleiner Teil des Leidenswegs, den die Menschen durchmachen müssen. Oftmals geht der Bootsfahrt über das Mittelmeer schon eine jahrelange Flucht über das Land z.B. aus Mali oder anderen afrikanischen Länder voraus. Um diesen Menschen zu helfen und vor allem die Organisationen zu unterstützen die auch die Möglichkeit zur direkten Hilfe haben, fordern wir von frueher.com jeden auf, an dieser Soli-Veranstaltung teilzunehmen oder direkt an das ZPS oder Sea-Watch zu spenden.

25.06.2015
Ab 21 Uhr kann man an einem Roundtable und einer Diskussion teilnehmen und um 23 Uhr startet dann die Party.
Die gesamten Einnahmen der Veranstaltung gehen an Sea-Watch und das Zentrum für Politische Schönheit.

10991502_1579819968902745_2190840198912220840_o

Quelle: Sea-Watch Facebook-Page

„SolidariSea“ – Für Solidarität und Kunst ohne Grenzen, denn der Fisch stinkt vom Kopf her. 

Als am 1. November 2014 eine kleine Gruppe von Aktivisten und Künstlern die Mauerkreuze am Reichstag am helllichten Tage verschwinden ließ, um auf die aktuelle Situation Geflüchteter an den Grenzen Europas aufmerksam zu machen, war die Empörung groß. Monate später kann man getrost behaupten: hätte diese Aktion ein Handeln der Politik nach sich gezogen, es hätte weniger Tote im Mittelmeer gegeben. 

Da die Künstler nicht vorhatten, die Kreuze vor der Feier zum 25-jährigen Mauerfalljubiläum zurückzubringen, war die Empörung umso größer. Denn neben den vergangenen Grenztoten auch an die derzeit und zukünftig Sterbenden zu erinnern passte nicht ins Konzept der Einheitsfeierei. So wurde der heuchlerischen und sich fern der Realität bewegenden Politik kräftig in die Suppe gespuckt. 

Diese Aktion hatte dennoch Nachwirkungen. Positive, die in mediale Rückkopplung, die sich gewaschen hatte, und in zahlreiche private Initiativen mündete. Aber auch weniger schöne, die eine weitere hässliche Fratze des Staates offenbarten. Es wurde abgefragt, überwacht und ermittelt und in aller Widerlichkeit mit den Muskeln gespielt. 

Eine der Initativen, die nicht mehr abwarten und zuschauen wollten, ist die Sea-Watch – ein Zusammenschluss aus Privatpersonen, die sich kurzerhand ein Boot kauften, dieses ausstatteten und seit kurzem im Mittelmeer kreuzen, um Flüchtlingen auf ihrer Flucht beizustehen und Hilfe zu leisten. 
Solidarität und Freiheit können 2015 nur feststehende Konstanten sein und sollten nicht verhandelt werden. Zivilcourage und gelebter Humanismus sind nichts was herausragt, sondern unser Selbstverständnis definiert. 

Daher haben wir uns entschieden, über den Sommer mit drei Parties, deren Einnahmen immer neu und an andere engagierte Organisationen und Initiativen übergeben werden, ein Zeichen zu setzen. Grundrechte sind nicht verhandelbar und Widerstand und Zivilcourage unsere Antwort. 
Die Erlöse der ersten Party, die am 25.6. mit der Unterstützung des Watergates stattfindet und bereits um 21 Uhr beginnt mit einem Vorabinfo- und Rahmenprogramm, werden an die Sea-Watch und das Zentrum für politische Schönheit übergeben. 

10582856_834973373224382_4408962296284112248_o

Quelle: ZPS-Facebook-Page

Wir bitten zum Tanz!

Wer direkt spenden, Fördermitglied werden oder einfach nur weitere Informationen erhalten möchte: 
www.politicalbeauty.de
www.sea-watch.org

Facebook Event
Rasident Advisor Event

Lineup:
Dixon
Stefan Goldmann
Aera
Finn Johannsen
Wasn & Wunderwaffel
Mr Raoul K
Carlos de Brito
C.Love
Matthias (Leaves)

Dieser Beitrag wurde unter Clubs, Partys abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.