Das haett es frueher nicht gegeben #18: arkadiusz.

Frueher-Podcast-18-ArkadiuszEs gibt diese Künstler, bei denen braucht man eigentlich nicht viele Worte zu verlieren, wenn es um ihre Sets geht. Ihr Name reicht und der größte Teil der Hörerschaft weiß dann bereits, dass hier wieder ein Mix wartet, welcher nicht nur einfach hervorragend aus schönen Liedern gemixt ist, sondern dass auch die Liebe zum perfekten Aufbau und eine ganz einzigartige Stimmung, eben das berühmte gewisse Etwas in das Set eingeflossen sein werden. Mit einem Wort: arkadiusz.

Der junge Würzburger schafft es immer wieder jedes Set zu einem absolut außergewöhnlichen Unikat zu machen. Nicht zuletzt deswegen ist er auch ein oft und gern gesehener Gast auf unserem Blog. Dieses Mal – mit seiner Ausgabe für unseren Podcast – erfreut er uns besonders, denn die 80 Minuten erschaffen eine unglaublich dichte und faszinierende Atmosphäre, die es wirklich schafft, einen aus dem Alltag zu entführen und alles um sich rum vergessen zu lassen.

Wir sind stolz auf dieses Set, von dem wir glauben, dass es zu einem seiner besten gehört. Aber hört und entscheidet selbst!

Tracklist

(Intro) Robag Wrume – Wupp Dek
Simon Hinter – You Are Here
Axel Boman – Hollywood
Nina Kraviz – False Attraction
Acid Pauli – Nymbiotic
Nicolas Jaar –Variations (Vijay & Sofia Zlatko Edit)
Canson – Good Morning
Stimming – Challenge The Air
Stimming – For A Friend
Oliver Schories – Intro
Flowers and Sea Creatures – The Sitting Room (Mano Le Tough Remix)
Stimming – Getting Out Of Something
DJ Koze – Blume Der Nacht
Gottlieb Scheppert – So Special
(Outro) Nicolas Jaar – Colomb

arkadiusz. @ soundcloud
arkadiusz. @ facebook

Dieser Beitrag wurde unter Podcast veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.