DAS HAETT ES FRUEHER NICHT GEGEBEN #58: Sascha Cawa

Der Berliner Sascha Cawa ist für seine energetische Art aufzulegen und Musik zu produzieren weit über die deutschen Landesgrenzen bekannt. Mit Veröffentlichungen auf Labels wie Katermukke, Heinz Music, Dantze, URSL, Sowasvon und einigen anderen, hat er schon längst bewiesen, dass er genau weiß was der Dancefloor braucht. Als Mastering-Engineer bei Katermukke, war er für den letzten Feinschliff bei ca. 50 Releases verantwortlich und hat sie somit Clubfertig gemacht.

Ohne ihn stünde das Label Katermukke heute sicher nicht da wo es jetzt steht.10410201_1447607472161205_2126160786812621268_n
Mit seinem Podcast für uns trifft Sascha mal wieder genau ins Schwarze und sorgt dafür, dass kein Fuß still stehen bleibt. Viel Spaß mit den 65 Minuten!

Tracklist:
01. Pankow (Sløw Hearts Remix) – Amentia – Crossfrontier Audio (unreleased promo)
02. Introspectral (Dub) – Andre Hommen – Poker Flat Recordings
03. Gumball (Dario D`Attis Remix) – Dave Seaman – Hive Audio
04. In Between Days (Original Mix) – Sascha Funke – Bpitch Control
05. Grim (Jonas Saalbach Remix) – Andreas Henneberg – Heinz Music
06. Manifest (Rampa Remix) – Wallflower – Rebirth
07. On A Dream (Original mix) – Luis Junior – Warung Recordings
08. Dry – Re.You – Moon Harbour Recordings
09. Universe (Original Mix) – Paul Ursin – OFF Spin
10. Macmanus (Definition Remix) – Ron Flatter – Pour La Vie (unreleased promo)

Folge Sascha Cawa:

Sascha Cawa @ Facebook
Sascha Cawa @ Soundcloud
Sascha Cawa @ Beatport

Hoer Gutes und rede darueber!
Auf www.frueher.com & www.facebook.com/frueher

Dieser Beitrag wurde unter Podcast abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.