DAS HAETT ES FRUEHER NICHT GEGEBEN PRAESENTIERT: DEVIANT AFFECTIONS – IN SILVER OBSCURA

Am Freitag führen wir das fort, was uns bei unserer Premiere schlichtweg umgehauen hat – eine unglaublich gute und ausgelassene Party. Und mal wieder nicht irgendwo und mit irgendwem, sondern direkt auf der Sündigen Meile im BAALSAAL Hamburg mit einem ausgezeichneten Line-up. Die Jungs von DEVIANT AFFECTIONS sind mittlerweile unsere guten Freunde geworden und deshalb sind wir umso stolzer, unsere Feier im Rahmen ihrer Party IN SILVER OBSCURA auszurichten.

Wir gehen mal davon aus, dass viele liebe Freunde und Gäste uns die Ehre geben werden, deswegen ist frühes Erscheinen bestimmt nicht das Schlechteste. Oder ihr greift 1×2 GL-Plätze ab indem ihr (ihr kennt ja das Spiel) ganz laut HIER postet…

Und jetzt sollt ihr wissen, was euch erwartet:

Lineup:

Christian Löffler Live – Kí Records / Kompakt

Christian Löffler kombiniert Melancholie mit Euphorie. Die Musik ist von einem düsteren Geist umgeben und wird mit einer eine warme Aufrichtigkeit kombiniert. Der Künstler aus Berlin versucht alle Arten von verschiedenen Farben miteinander zu verschmelzen. Letztes Jahr veröffentlichte er sein Debut-Album „A Forest“ (den des Lateins mächtigen erschließt sich jetzt auch die Namensgebung der Party…) von welchem er sicher auch einige Stücke in sein Live-Set einbauen wird.

 http://www.christianloeffler.net/

Datastix – der Turnbeutel

Die Jungs aus Bremen stehen nun schon seit über zwei Jahrzehnten an den Decks und haben sich ebenso wie die Musik selbst stets wandelbar gezeigt. Was sie drauf haben, bewiesen sie unter anderem mit ihrer starken Ausgabe unseres Podcasts. Wir freuen uns, sie endlich wieder in Hamburg begrüßen zu dürfen, und da sie den Baalsaal ja nich von der Turnbeutel-Nacht im Januar kennen, ist das ja fast ein Heimspiel für sie…

Datastix @ soundcloud

Jacques Mueller – Raketen Musik

Jacques Müller ist ja mittlerweile so etewas wie ein inoffizielles Mitglied unserer Crew. Er begeistert uns immer wieder mit seinem extrem clubtauglichen und gleichzeitig durchdachten Sound. Immer sehr deep und mit einer gehörigen Prise Druck versehen. Dies gilt sowohl für seine Sets als auch für seine Produktionen. Wir sind uns sehr sicher, dass unser Freund den Abend perfekt abrunden wird.

Jacques Müller @ soundcloud

Max Powder – Kolect

Zu dritt im Frühjahr 2010 gegründet hat sich das Team stetig vergrößert und zählt heute 5 feste Mitglieder – immer unter dem claim „djing, vjing, gear“ und diese Maxime sind Programm. Die Jungs sind sowohl einzeln als auch als Komplettpaket unterwegs, rücken Locations ins rechte Licht, strotzen vor Manpower und/oder spielen nächtelang von Deep bis Techno. Maßgeblich beteiligt sind sie unter anderem auch an der E-Stage des Wilwarin Festivals.

Das Sahnehäubchen für die Party wird aus dieser Runde MAX POWDER sein. Der dritte DJ im KOLECT-Bunde zwirbelt dem geneigten Tanzbein-Besitzer am liebsten die besonders knackigen Scheiben um die Ohren. Zu haben sind feinste Vinyl-Techno-Sets, besonders prädestiniert für die späteren Tanz-Stunden.

Kolect @ soundcloud

Dieser Beitrag wurde unter Partys, Wo wir waren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf DAS HAETT ES FRUEHER NICHT GEGEBEN PRAESENTIERT: DEVIANT AFFECTIONS – IN SILVER OBSCURA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.