Seidensticker & Salour releasen Moonlight Shadow EP auf Visionquest

Die Produzenten Jakob Seidensticker und Bardia Salour dürften, neben ihren Releases, besonders den Hamburgern bekannt sein bzw. Jakob auch als Mitglied von Wareika weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus. Das Label Visionquest (um die Herren Seth Troxler, Ryan Crosson, Shaun Reeves und Lee Curtiss) hat international mit Releases und Partys in wenigen Jahren für viel Furore, wenn nicht Hype, gesorgt und ist auf die beiden aufmerksam geworden.

Da klingt die Label-Ankündigung „Germany’s finest“ verheißungsvoll – ebenso wie der Verweis von den Produzenten selbst auf „Hamburg-Teheran-Thassaloniki Connection”, womit die Kollaboration mit dem griechischen Projekt Square Room Heros für den Track „To Real Time“ angedeutet wird. Wer die Releases der beiden (z.B. auf URSL) und vorherige, „typische“ Nummern auf Visionquest kennt, wird gespannt sein.

Vorweg: Schon BPM-mäßig geht es langsamer und erwartungsgemäß reduzierter zu, als bei anderen Visionquest-Kollegen. Die Tracks um die acht Minuten brauchen ihren Raum, um sich und deepe bis psychedelsiche Atmosphäre aufzubauen, besonders bei den Tracks „Moonlight Shadow“ und „To Real Time“. „From Dub To Dub“ ist hingegen rhythmusbetonter, aber durch gezielten Gitarren-/Synth-Einsatz zum Beat ähnlich deep und sphärisch.


Label: Visionquest
Katalognr.: VQ026
Release date: 4.4.13

Seidensticker & Salour – Moonlight Shadow @ beatport

 

Dieser Beitrag wurde unter Releases veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.