Das haett es frueher nicht gegeben #22: Schlepp Geist

Frueher-Podcast-22-Schlepp-Geist

Mit dem Künstler, dem wir die aktuelle Ausgabe unseres Podcasts zu verdanken haben, verbinden wir eine besonders sympathische Begebenheit.
Zu Ostern war eines unserer Team-Mitglieder nach Rostock gereist um dort im Zwischenbau mit einigen – zu dem Zeitpunkt noch – ausschließlich Soundcloud-Bekanntschaften eine nette Party zu verleben.
Während einer kurzen Feierpause auf einer der Stufen zur Bühne hoch, setzte sich ein junger Mann daneben und begann eine nette Unterhaltung, da er den „Frueher“-Aufkleber auf dem T-Shirt wiedererkannt hatte.
So entwickelte sich ein längeres und tolles Gespräch und irgendwann, sehr viel später, stellte sich der nette junge Mann vor und ließ unserem Team-Mitglied den Mund offen stehen. So lernten wir Schlepp Geist persönlich kennen.

Und so herrlich unaufdringlich und sympathisch er auch als Person daher kommt, so kraftvoll und energetisch lässt er als Künstler im wahrsten Sinne des Wortes gleichzeitig die Puppen und noch viel besser das Publikum tanzen. Egal ob als DJ oder als Live-Act, ein Set von Schlepp Geist bedeutet immer einen ganz eigenen Sound und pure Energie zu erleben. Davon durfte sich auch das Fusion-Publikum überzeugen; das Set wurde glücklicherweise aufgenommen und wurde sogar von Flux.FM ausgestrahlt.

Es ist ein Wunder, dass wir überhaupt in den Genuss einer Podcast-Ausgabe kommen, denn abgesehen davon, dass Schlepp Geist von Polen über ganz Deutschland bis in die Schweiz fast jedes Wochenende ausgebucht ist, scheint er auch noch in jeder freien Minute zu produzieren und Künstler wie The Sorry Entertainers oder Pazul freuen sich über Remixe von ihm. Seine eigenen Produktionen werden auch mit höchsten Ehren ausgezeichnet, wenn zum Beispiel Nico Stojan sich für einen Remix anmeldet.

Aber genug der Lobhudelei. Wir halten uns an den guten, alten Goethe und lassen den Worten nun endlich Taten folgen, oder besser gesagt ein Set. Eines, dass es definitiv in sich hat und wohltuend vom Soundcloud-Mainstream abhebt. Aber das erkennt der Kenner ja schon anhand der Tracklist…

 

Tracklist

Mind Against – Oracle (Original Mix)
Dubfound – Special Way
Dusky – Nobody Else (Original Mix)
Ian Pooley – I Got You (Daniel Dexter Remix)
Roscoe Sledge – Frisson (Original Mix)
Mihai Popoviciu – Call Me (Original Mix)
Satori – The Revolutionist (Original Mix)
Purple Disco Machine – My House (Original Mix)
Kotelett & Zadak – Jerewan (Original Mix)
The Micronaut – Mairenke (Lake People Remix)
Fink – Maker (Mario Aureo Acoustic Sunday Sofa Edit)

 

Schlepp Geist @ soundcloud

Schlepp Geist @ facebook

Schlepp Geist @ beatport

Dieser Beitrag wurde unter Podcast veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.