Kuenstler

MIOMIO IM INTERVIEW

Es gibt ja diese Zufälle im Leben:

Letztes Jahr trafen wir aus beruflichen Gründen auf einen ziemlich guten Fotografen, der unter anderem via Instagram tausende Menschen begeistert. Als wir so über den Job, die Kunst, die Liebe und das Leben im Allgemeinen plauderten, kamen wir auf unseren Blog zu sprechen und Alexis White erzählte uns, dass er DJ sei. Zum damaligen Zeitpunkt hatte er sich gerade mit Silvio Zschach zusammengetan und das Duo MIOMIO gegründet. Wir hatten da ein paar Fragen. Mehr

Veröffentlicht unter Kuenstler, Newcomer | Hinterlasse einen Kommentar

12 YEARS AROMAMUSIC // 17.02 // Ritter Butzke

Ein riesen Gluck ist es immer wieder, dass wir so vielen tollen Menschen begegnen dürfen. So war es auch mit DJ Aroma, mit der wir vor ein paar Jahren im Ritter Butzke ins Quatschen kamen und sofort das Gefühl hatten, uns schon ewig zu kennen. Angenehm unaufgeregt und durchweg sympathisch. Umso mehr freuen wir uns , dass wir euch jetzt zu ihrem 12-jährigen Jubiläum einladen dürfen. Und neben Gästelistenplätzen könnt ihr diesmal auch noch passenden Stuff gewinnen, der jeden echten Fan entzücken lässt! 

So gewinnt ihr: Einfach unten für Aroma einen netten Gruß hinterlassen und mit etwas Glück dürft ihr dann sehr bald jubeln. Die Gewinner werden am Donnerstag benachrichtigt. Mehr

Veröffentlicht unter Clubs, Feiern, Kuenstler, Moegen, Partys | 6 Kommentare

New York – Rio – Marburg

Marburg und elektronische Musikszene – passt da was nicht zusammen?

Oh doch, auch abseits der Metropolen existieren starke Communitys, die ihre Leidenschaft mit Menschen teilen, die nicht jedes Wochenende in die Hauptstädte pilgern wollen. Gefeiert wird mal im Club um die Ecke oder weit draußen, wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen. Mehr

Veröffentlicht unter Feiern, Kuenstler, Moegen, Partys, Szene | Hinterlasse einen Kommentar

Ritter Butzke Studio Showcase, Gewinne 2×2 Gästelistenplätze für den 11.06.2016

Tim Engelhardt (live), Schlepp Geist (live), Mario Aureo , Manuel Moreno, Kuriose Naturale, Bela Brandes, , Special Guest:, Heimlich Knüller

Nachdem Robert Babicz-Schützling und aufstrebende Techno-Hoffnung Tim Engelhardt mit seinem virtuosen Live-Set der Ritter Butzke einen ordentlichen Party-Jetleg verpasst hat, war schnell klar: Mit dem müssen sie was machen! Das Ergebnis der Vereinigung ist ein Love-Child namens “Nord” (VÖ: 03.06. 2016) (unterbewusst wohl zu Ehren des Lieblings-Wahnsinnigen Kanye West). Sein Geheimtipp-Status steht mittlerweile auf der wackeligsten Kippe, also nutzt die Gelegenheit, euch eines dieser ebenso hypnotischen wie groovigen Sets reinzuziehen, bevor sich Tim Engelhardt nach Ibiza absetzt. Mehr

Veröffentlicht unter Clubs, Feiern, Kuenstler, Szene | 16 Kommentare

HÖRSTURZ – ein Label, ein bunter Haufen, ein Kollektiv, eine Familie?

Regionales kommt immer mehr in Mode. Nein, damit meinen wir nicht das Fleisch oder Gemüse vom Erzeuger in der Nähe. Wir sprechen von Menschen, die abseits der Großstädte für Veranstaltungen sorgen und so ihre Liebe zur elektronischen Musik mit vielen Menschen teilen, die nicht jedes Wochenende in den Metropolen Deutschlands unterwegs sind. Ein Beispiel hierfür sind HÖRSTURZ, an die wir ein paar Fragen hatten und interessante Antworten bekamen. Mehr

Veröffentlicht unter Feiern, Kuenstler, Szene | 1 Kommentar

Klassische Musik im Clubkontext

Jetzt mal ganz ehrlich: Wann habt ihr das letzte Mal klassische Musik gehört? Viele müssen da jetzt sicher lange überlegen und weit in die Vergangenheit zurückblicken. Den meisten fehlt oft nicht nur das Verständnis für diese Art der Musik, sondern auch der Zugang.

Allerhöchste Zeit, das zu ändern, dachte sich ein junges Label namens ConJuke Records. Mehr

Veröffentlicht unter Clubs, Hoeren, Kuenstler, Moegen, Sehen, Szene | 1 Kommentar

UNDERYOURSKIN RECORDS # 20: Tade – Humanoid EP

Die 20. Veröffentlichung auf dem Label Underyourskin Records stammt vom Georgier Tade. Die drei Orginale auf seiner EP wirken insgesamt experimenteller als seine bisherigen Produktionen, dennoch haben sie durch ihr hohes Energielevel einen klaren Club-Charakter.

„Humanoid“ ist der erste Track der EP und beginnt mit einem fast zweiminütigen Intro, aber selbst danach muss man sich nochmal ca. zweieinhalb Minuten gedulden bis sich die volle Kraft des Stückes entfaltet hat. Die eingängige Bassline in kombination mit den markanten Hörnern und den Flächen machen das Stück richtig rund.
Mehr

Veröffentlicht unter Kuenstler, Releases | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ritter Butzke Studio: Die Siebte von Bela Brandes + Interview

Mit der siebten Veröffentlichung auf Ritter Butzke Studio hören wir einen alten bekannten des Labels. Schon Ende 2014 feierte Bela Brandes sein erstes Release auf RBS mit der Nummer Victims and Winners. Jetzt gibt es mit der Leon Diva EP drei orginale und einen Remix von Florian Rietze.
Beide Künstler haben eine unglaublich unaufdringliche Art zu Produzieren, weshalb uns das Zusammenspiel auf einer EP wirklich gut gefällt.

INTERVIEW ZU RBS 007

Mehr

Veröffentlicht unter Kuenstler, Releases | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gruuv Compilation in zwei Teilen gewinnen

Vor nunmehr fünf Jahren beschlossen Audiojack, dass es an der Zeit sei, ihre Obsession mit warmen Sounds und tiefen Bässen in geregelte Bahnen zu lenken und sich mit ein paar gleichgesinnten Musikverrückten zusammen zu tun: Geboren war das Gruuv-Label.
Mehr

Die lustigsten und verrücktesten Geschichten über einen, kennen ja meistens die Anderen – Interview mit Mario Aureo + 2×2 GL Plätze für den RBS-Showcase in der Ritter Butzke

Anlässlich des am 20.6.2015 anstehenden Ritter Butzke Studio-Showcase in Berlin haben wir uns kurzum mit Mario Aureo unterhalten und ihn ein wenig zu seinem DJ/Producer/Labelmanager-Leben befragt. Bekannt ist er einerseits durch zahlreiche Veröffentlichungen auf Labels wie Ritter Butzke Studio, Bouq, Yippiee, WellDone! Music, Steyoyoke, Voltaire Music, Whatiplay, Dantze und vielen weiteren. Andererseits ist er ein vielgebuchter DJ, der von Berlin aus über Istanbul, Oslo und Barcelona bis nach St. Petersburg und Mexico City die Dancefloors zum Kochen bringt.
Mehr

Veröffentlicht unter Clubs, Feiern, Kuenstler, Partys | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

Ein etwas anderer Reisebericht: Tagträumer² in Beirut

Von Beirut als Partymetropole hört man nicht jeden Tag. Umso spannender fanden wir es, mit Tagträumer² über seine Erfahrungen zu sprechen, die er zusammen mit dem Kurzfilmer Heinrich Lipner in der libanesischen Metropole gesammelt hat. Außerdem ist von Tagträumer² auf dem Label „BlackFoxMusic“ gerade eine limitierte Vinyl Compilation erschienen. 298 Stück wurden gepresst und ihr könnt eine davon haben. Schreibt uns einfach unter diesem Artikel, warum ihr die Platte auf jeden Fall haben wollt.
Mehr

Veröffentlicht unter Kuenstler, Lesen | 4 Kommentare

Fuer mich ist Musik der Weg, um das, was sich in meinem Kopf ansammelt, irgendwohin zu kanalisieren – Interview mit Acid Pauli

So ist das, wenn man seinem Held aus der (musikalischen) Jugend dann endlich mal persönlich begegnet: Man hat gehörig die Hosen voll. Vor allem, wenn der Anlass nicht eine zufällige Begegnung im Backstagebereich ist, sondern ein offiziell anberaumtes Interview im Studio des Künstlers… Es geht ja auch nicht um irgendeinen Künstler, sondern um einen, der so viel kreativen Output hat, dass ein Künstlerprojekt nicht einmal reicht. Und so ist er alleine oder als Teil von Projekten unter mehreren Namen unterwegs und viele wissen nicht einmal, dass hinter allen der gleiche kreative Kopf steckt. Zu nennen wären da Console, The Notwist, Feathered Sun und natürlich der Name, unter dem er wahrscheinlich am bekanntesten ist: Acid Pauli.ACID PAULi_LOGO

Bei jedem einzelnen dieser Namen, würde ein genaueres Eingehen auf das Werk einen ewig langen Rattenschwanz an beteiligten Namen und Veröffentlichungen nach sich ziehen. Alleine die Tatsache, dass Console nun bereits seit 1995 am produzieren und veröffentlichen ist, spricht für sich. 5 Studio-Alben entstanden in dieser Zeit, so wie ein Live-Album, welches im legendären Pariser Centre Pompidou aufgezeichnet wurde. Mehr

Veröffentlicht unter Kuenstler, Podcast | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – ein sprachloses Interview mit Oliver Rado

Wie in jeder Musikrichtung gibt es auch im elektronischen Bereich Tracks, an denen kommt man nicht vorbei. Sie entwickeln einfach eine Dynamik, verbreiten sich lauffeuerartig durch die Szene und polarisieren natürlich auch. Von diesen Tracks lieferte Oliver Rado gleich mehrere. Die Remixe von „All of me“ von Angus und Julia Stone und auch „Stand up“ von Hindi Zhara sind wohl noch jedem im Ohr. Das Sympathische bei diesem Künstler ist, dass er sich nicht, als die Diskussion um Remixe und Edits hochkochte, auf die eine oder andere Seite schlug. Auch die reflexartige Distanzierung von Remix-Frühwerken, wie bei einigen Künstlern zu beobachten, unterblieb bei Oliver.

Stattdessen bewies er auch die Fähigkeit zu erstklassiger selbst produzierter Musik mit zahlreichen Eigenproduktionen. So releaste er zahlreiche Tracks auf den Labels Be Free und Tach&Nacht. Auf letzterem gerade vor wenigen Monaten die EP „Minas“. Sein Sound, der immer wieder melancholische mit sphärigen Elementen verknüpft, ist unverkennbar. Dies beweist er auch immer wieder, wenn er  an den Decks steht, denn Oliver ist auch als DJ und Veranstalter bekannt. Und das weit über die Grenzen seiner Heimatstadt Hamburg hinaus.
Mehr

Veröffentlicht unter Kuenstler, Podcast | Hinterlasse einen Kommentar

Ich sitze nicht zu Hause und streichle meine analogen Kisten – ein Frühstück mit Boris Dlugosch

Freitagmorgen in einer Wohnung in Hamburg-Winterhude. Der Frühstückstisch ist gedeckt, die Eier schön brav in ein Handtuch gewickelt, die Brötchen im Korb, der Orangensaft in eine Karaffe umgefüllt… und überhaupt ist alles so, wie man sich so ein richtig leckeres Frühstück vorstellt. Die beiden, die den Tisch so hübsch hergerichtet haben, werfen noch mal einen letzten Blick auf ihre Blöcke; denn gleich kommt der, für den der ganze Aufwand hier betrieben wird. Ein Künstler, der schon richtig lange dabei ist, so lange, dass er für die beiden Redakteure durchaus auch ein bisschen Held der Jugend ist, und wenn man genau so einen zu sich nach Hause einlädt, dann darf auch schon mal ein bisschen Nervosität vorherrschen.

Boris Dlugosch ­– unter anderem wird auch das im Interview geklärt – darf man durchaus zur Alten Schule der Elektro-Szene zählen. Seit 1986 ist der Hamburger im Geschäft, als DJ und als Produzent. Diverse Äras der elektronischen Tanzmusik hat er mitgemacht und mit Hits, die ohne falsche Bescheidenheit als absolute Klassiker bezeichnet werden dürfen, eben diese Äras mitgestaltet. „Sing it back“, sein sicher größter Hit, ist so zeitlos, dass er auch heute immer noch in zahlreichen Sets gespielt wird.

Um Punkt Neun klingelt es und Boris kommt die Treppe heraufgeeilt und strahlt uns an „Hättet ihr nicht gedacht, dass ich so pünktlich bin, ne?“ Hätten wir wirklich nicht, denn die Parksituation in dieser Gegend ist prekär.
Dies ist der Auftakt für eine amüsante Runde, die sich nicht ein bisschen an die vorgefertigten Fragen hält und somit aus dem Interview eher ein entspanntes Austauschen und Klönen, wie man in Hamburg auch gerne zum Quatschen sagt, werden lässt. Drei Stunden später ist der Frühstückstisch leer gegessen, das iPhone mit über zwei Stunden Tonmaterial gefüllt und Boris hinterlässt zwei ebenso beeindruckte wie ratlose Redakteure: Nie im Leben bekommt man das alles ordentlich zusammengefasst.

Bekommt man doch! Und davon kann man sich hier überzeugen.
Mehr

Veröffentlicht unter Kuenstler, Lesen, Podcast | Hinterlasse einen Kommentar

Douglas Greed: Ich will auf einer Party eine Gänsehaut bekommen und nicht die Partypolizei spielen

Wer mit dem Zug von Berlin nach München oder Frankfurt am Main fährt, den führt der Weg auch schon mal durch Jena Paradies. Und auch wenn es der Paradies-Park gegenüber des Bahnhofs ist, der letzterem den Namen verschaffte, so hat sich doch diese Stadt längst auch für Liebhaber der elektronischen Musik zum (dieser Wortwitz sei an dieser Stelle verziehen) Paradies entwickelt. Denn die kleine Stadt an der Saale beheimatet mit Freude am Tanzen eines der größten und bekanntesten Labels im Bereich elektronischer Musik. Stadt und Label sind seit nunmehr fast 15 Jahren musikalisches Zuhause von zahlreichen Künstlern, die zu den renommiertesten und bekanntesten der Republik gehören.
Einer von ihnen ist Douglas Greed, den wir diesen Freitag zusammen mit den Jungs von Deviant Affections im Hamburger Hafenklang willkommen heißen. Es darf davon ausgegangen werden, dass auf dieser Party nicht viel Zeit und Ruhe sein wird, um mit ihm über all die Dinge zu sprechen, die uns interessieren und daher machte ich mich auf den Weg nach Thüringen und besuchte Douglas in seinem Studio.

Mehr

Veröffentlicht unter Kuenstler | Hinterlasse einen Kommentar